Das Ego verstehen

von Nick Merill
übersetzt von Jens-Wolfhard Schicke

Als Sie noch ein Baby waren, hatten Sie wahrscheinlich kein Ego. Es ist nichts, mit dem wir geboren werden, sondern etwas, was uns die Gesellschaft lehrt. Sie bringt uns nicht bewusst die Moral der Gier und des Status' bei, aber wir lernen sie trotzdem. Kleinen Jungen und Mädchen wird Ego beigebracht, wie Ihnen und mir "beigebracht" wird, krank zu sein. Wir fangen uns einen Virus oder Bakterium ein, und dann müßen wir ihn selbst wieder loswerden. Wenn wir Glück haben werden wir, nachdem wir die Krankheit besiegt haben, immun gegen diesen bestimmten Krankheitserreger. Ego und Krankheit sind im Prinzip das gleiche. Ego ist die Krankheit des Geistes, und wir, die dem Tao folgen, können es besiegen. Hinterher kann unser Geist, wenn wir Glück haben immun werden gegenüber der Welt der Gier, des Status', der Ehre und der Rivalität, die uns umgibt, genau wie unser Körper immun wird gegenüber der Welt der Mikroorganismen und Krankheiten, die ihn umgibt. Ego ist der unsichtbare Virus, von dem viele Leute nicht einmal ahnen, daß er sie befallen hat. Ich habe viele moderne Psychologen sagen hören, daß das Ego ein notwendiger Teil des menschlichen Daseins ist. Das ist das gleiche Gedankengut, das das Land von den amerikanischen Ureinwohnern gestohlen hat. Das gleiche, das die Afrikaner versklavt hat und dazu gebracht, daß sie für die Reichen und Mächtigen arbeiteten. Die Ureinwohner Amerikas und die Stämme Afrikas "beherrschten" das Land, auf dem sie lebten, nicht. Sie teilten es und verehrten die Natur, ähnlich den Weisen Chinas. Sie hatten das Ego-lose Tao in sich, ohne sich dessen jemals bewusst gewesen zu sein. Und das ist, wie die guten Eigenschaften eines Weisen sind: sich selbst nicht bewusst. Ego ist nicht notwendig. In der Tat ist es eine zusätzliche Last, aber jene, die die Dinge nicht sehen, wie sie sind, wissen dies nicht. Ego ist nichts, was mit den Menschen kommt; stattdessen etwas, das den Geist infiziert.

Das Ego loswerden

Das Ego ist ein Virus, wie wir eben gehört haben. Und, wie jedes Virus, lebt es in Ihnen. Es hat seine eigenen Prioritäten, es zielt darauf, sich selbst länger am Leben zu erhalten. Es bewohnt Sie, vergiftet Ihren Geist. Es hat seine eigenen Bedürfnisse und erfüllt sie sich durch Sie. Nicken Sie, wenn sie schon einmal in einer der folgenden Situationen waren:

Das ist das Ego. Es ist ein hungriger Gremlin, der sich selbst aus Ihren ruinierten Beziehungen ernährt. Und warum? Hat Ihr Ego Ihnen jemals etwas gutes gebracht, außer leeren Komplimenten, um die Sie praktisch gebettelt haben? Aber hat es Sie je zu einem besseren Menschen gemacht? Die einzige Veränderung, die es in Ihrem Leben bewirkt hat ist, Sie in Schwierigkeiten zu bringen. Es bring Sie dazu, Dinge zu tragen, die nicht wichtig sind, möglicherweise auch starke Gefühle zu entwickeln, wegen Dingen, nicht nichts ausmachen. Dies sind alles negative Veränderungen. Das Ego bringt nichts Positives. Selbst Erfolg führt zum Hass jener Ego-Erfüllten, die keinen Erfolg haben. Außerdem sorgt es für unnötige Verantwortung, und spirituelles, manchmal sogar physisches, Leiden. Der einzige Weg, sich selbst von dieser Krankheit zu heilen ist das Ego auszuhungern und sterben zu lassen. Wenn Sie das Gefühl haben, besser aussehen, schlauer sein oder reicher sein zu müss;en als alle anderen, erinneren Sie sich daran, daß alle diese Leute genauso sind, wie Sie. IQ, Kontostand, das sind in Wirklichkeit alles kleine Unterschiede. Kleine Kisten, die sehr wenig enthalten. Geschnitzte Blöcke, die eine sehr spezielle Aufgabe erfüllen. Diese Unterschiede sind es nicht, die die Weisen von den Ego-Erfüllten trennt. Wenn Sie meinen sich ins Zentrum des Universums stellen zu müssen, denken Sie daran, daß wir alle eins mit dem Universum sind. Wenn andere dies beobachten, muß es Sie in den Augen der anderen nicht unbedingt besser aussehen lassen. Oft ist unsere Neigung einen Witz zu einer unpassenden Zeit zu erzählen, sich über einen anderen, schwächeren, lustig zu machen, ein durstiges Ego. Es ist oft das beste, diesen Durst nicht zu löschen, sondern ihn sterben und verblassen zu lassen. Nachdem Ihr Ego tot ist, können Sie beobachten, wie andere tot sind, mit ihren Egos verbunden, die noch immer an ihnen kleben. Sehen Sie die Welt in einem neuen Licht; sehen Sie sich selbst ebenfalls in einem neuen Licht.